Erstes Stipendium-Angebot für Ceesay

05.05.2017 - 09:23

In den USA startet allmählich die Vorbereitung auf die im August beginnende neue Football-Saison. An der Aquinas High School im kalifornischen San Bernardino ging es für die Mannschaft jetzt erstmals beim traditionellen Spring Bowl wieder rauf aufs Feld. Und mittendrin: Cougars-Quarterback Salieu Ceesay. Der Lübecker steht nach seinem starken ersten Junior-Jahr an der High School vor seinem Senior-Jahr. Und schon zeichnet sich ab, dass Ceesays Laufbahn in den USA damit nicht beendet sein wird. Bereits jetzt hat er sein erstes Stipendium angeboten bekommen.

Die Azusa Pacific University (Div. II) hat Ceesay ein sogenanntes "Full ride scholarship" zugesagt. Diese Art von Auszeichnung umfasst nicht nur die Studiengebühren sondern auch Bücher, Zimmer und Verpflegung. Die Cougars der kalifornische Privat-Uni tragen ihre Spiele im 10 000 Zuschauer fassenden Citrus Stadium aus. 2016 erreichte sie die Playoffs in der Great Northwest Athletic Conference mit neun Siegen und zwei Niederlagen, ehe sie gegen Sioux Falls schließlich mit 21:34 den Kürzeren zogen.

Ob Ceesay sich allerdings tatsächlich für Azusa entscheiden wird, steht noch in den Sternen. Mehrere Universitäten haben den großgewachsenen Spielmacher bereits zu Besichtigungen eingeladen, darunter auch Schulen wie USC (Div. I). Traditionell entscheiden die High-School-Spieler sich am National Signing Day, für welches College sie spielen werden. Und der ist erst am 7. Februar 2018.

Zurück

test