GFL2: Hannover und Troisdorf steigen auf

11.09.2018 - 14:13

Die Hannover Spartans und die Troisdorf Jets haben die Meisterschaften in der Regionalliga Nord und West gewonnen und steigen damit automatisch in die GFL2 auf. Damit kommt es 2019 für die Cougars zu Wiedersehen mit alten Bekannten.

Head Coach der Spartans ist nämlich Willie J. Robinson, Head Coach der "Berglöwen" von 2013 bis 2016. Mit Hannover lieferten sich die Cougars seit Ende der 90er Jahre stets umkämpfte Duelle - allerdings nicht gegen die Spartans, sondern gegen deren Vorgängerclub Hannover Musketeers, der im Jahr 2006 Insolvenz anmelden musste.

Mit den Troisdorf Jets verbindet die Cougars ebenfalls eine jahrelange gesunde Rivalität. Seit Mitte der 2000er Jahre gab es insgesamt zwölf Duelle, Acht Mal siegten die Cougars, vier Niederlagen setzte es. 2014 stiegen die Jets ab - fünf Jahre später sind sie wieder da.

Ein Platz in der GFL2 2019 ist allerdings noch vakant. Um den letzten freien Spot spielen am 22. September und 6. Oktober Zweitliga-Meister Düsseldorf Panther und GFL-Letzter Hamburg Huskies.

GFL 2 Nord 2019
1. Hamburg Huskies/Düsseldorf Panther
2. Solingen Paladins
3. Elmshorn Fighting Pirates
4. Rostock Griffins
5. Langenfeld Longhorns
6. Lübeck Cougars
7. Hannover Spartans
8. Troisdorf Jets

Zurück

test