Myron De Vane will den German Bowl

11.10.2018 - 18:00

Wenn am Samstagabend im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahnsport-Park der German Bowl XL zwischen Titelverteidiger Schwäbisch Hall Unicorns und Frankfurt Universe steigt, spielen auch die Lübeck Cougars eine Nebenrolle. Und das nicht nur, weil Maskottchen "Cody" dann im weiten Rund den Zuschauern ordentlich einheizen möchte, sondern weil auf dem Feld mit Myron De Vane ein ehemaliger Lübecker um den Titel kämpft.

"Klar spiele ich für Frankfurt und Frankfurt ist meine neue Heimat, aber ich vertrete auch meine Wurzeln in Lübeck und hoffe, dass ich auch diese stolz machen kann", sagt der 26-jährige Defensive Back vor dem Showdown in der Hauptstadt. Die bisherige Saison war für De Vane mit Verletzungen durchzogen, so dass er nur in sieben Spielen zum Einsatz kam - rechtzeitig zu den Playoffs wurde er aber wieder fit und brennt auf das Finale. "Der Weg zum German Bowl war für uns als Team ein sehr schwerer", gibt er zu. Hintergrund: Die Universe musste Insolvenz anmelden, zudem sprang Hauptsponsor Samsung ab. Lange Zeit war unklar, ob die Mannschaft in diesem Jahr überhaupt spielen darf.

"Wir wussten die ganze Saison nicht wie es weiter geht. Aber wir haben jedes Spiel gespielt als wäre es unser Letztes! Nun steht der German Bowl vor der Tür und es ist wirklich das letzte Spiel. Die Vorfreude ist groß. Alles wofür wir gekämpft haben war für diese Chance. Die Chance zu beweisen, dass wir zurecht im German Bowl stehen", sagt De Vane, der seine Mannschaft in der Rolle des Underdogs sieht. Denn: In der regulären Saison zog Frankfurt zweimal gegen Schwäbisch Hall den Kürzeren. Beide Male war es aber knapp: 7:17 hieß es in der Hinrunde, 9:12 in der Rückrunde. Im dritten Anlauf soll es endlich klappen.

Der Luschendorfer (Kreis Ostholstein) begann seine Laufbahn 2010 in der U19 der Cougars, wurde nur ein Jahr später Junioren-Nationalspieler und spielte 2012 und 2013 für die Bundesliga-Mannschaft der "Berglöwen". Studienbedingt spielte er 2014 für die Darmstadt Diamonds, ehe er ein Jahr später noch einmal zu den Cougars zurückkehrte und mit der Mannschaft die Vizemeisterschaft in der GFL2 holte. Nach einem Jahr bei den Rhein-Neckar Bandits schloss er sich schließlich Frankfurt Universe an - mit der er nach einem turbulenten Jahr am Samstag nach dem Pokal greifen will.

Myron De Vane ist der siebte ehemalige Lübecker, der im German Bowl antritt. Vor ihm standen bereits Thomas Knaack (Hamburg Blue Devils), Sean Averhoff (Marburg Mercenaries), Matthias Eck, Philipp Jareschweski sowie Julian und Philipp Dohrendorf (alle Kiel Baltic Hurricanes) im Endspiel um die Deutsche Meisterschaft. Mit Patrick Donahue (Schwäbisch Hall Unicorns) stand zudem einmal ein ehemaliger Cougars-Importspieler im deutschen Football-Finale.

Sport1 überträgt den German Bowl live ab 18 Uhr im Free-TV.

Foto: C-Sportpics

Zurück

test