Star(c)ke Verstärkung für Cougars-Footballer

10.01.2019 - 15:30

Das Puzzle wird langsam komplett: Der frühere Head Coach der Hamburg Pioneers, Stephan Starcke, sowie sein Sohn Alexander James (Linebacker) verstärken die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars in der neuen Saison. 

Stephan Starcke gehörte in Deutschland zu den Footballer der ersten Stunde, startete 1978 bei den Harbourtown Buffaloes und war später unter anderem Gründungsmitglied der Hamburg Blue Devils. Bei den Pioneers landete er 2008 - und blieb zehn Jahre. In der abgelaufenen Saison führte er die Mannschaft zur Vizemeisterschaft in der Regionalliga und verpasste den Aufstieg in die GFL2 nur hauchdünn. Durch den Wechsel nach Lübeck kann er dort nun trotzdem coachen. Starcke übernimmt das Training der Quarterbacks. "Er bringt viel Erfahrung mit, davon werden wir profitieren. Als langjähriger Head Coach wird er sicher viele neue Impulse setzen", freut sich Cougars-Chef Mark Holtze. Starcke ist auch Linebacker-Coach der Deutschen Nationalmannschaft und trifft mit Special-Teams-Coordinator Max Groß auf einen langjährigen Trainerkollegen aus Pioneers-Tagen in Lübeck.

Mit an Bord ist unterdessen auch Starckes Sohn Alexander James, den alle nur "AJ" nennen. Der 19-jährige Linebacker spielte im vergangenen Jahr seine erste Saison bei den Regionalliga-Herren der Pioneers, mit Football begann er aber bereits vor zehn Jahren. Dabei gelang ihm unter anderen der Sprung in die starke Hamburger Auswahlmannschaft sowie 2015 in die German Football League Juniors mit den Hamburg Huskies. Seit 2017 ist er zudem auch für die Bundeswehr-Mannschaft der Hamburg Snipers, dem Uni-Team der Helmut-Schmidt-Universität, aktiv. Sein Cheftrainer dort: natürlich Vater Stephan.

Die Cougars starten am Sonntag mit dem ersten von vier Tagescamps in den nächsten Teil der Saisonvorbereitung. Die neue Saison startet am 4. Mai mit einem Heimspiel gegen Solingen.

Zurück

test